28.4.12

Was geht am Wochenende? - "In-den-Mai-Special"

Prolog: Ohje, da konnte ich es mir wieder mal nicht verkneifen, einen Rechtfertigungstext zu veröffentlichen wegen der stockenden Aktualisierung der TA Seite, und bekam prompt, was ich verdiente, nämlich diesen Kommentar:

"Ich glaube mittlerweile hat jeder verstanden, dass der Autor viel zu tun hat. Langsam nervt es.

Was soll ich sagen, der Mann (oder die Frau?) hat recht! Oder? Ich gelobe also hiermit feierlich: wenn es etwas zu vermelden gibt werde ich es hier kundtun, sofern ich es zeitlich hinbekomme. Und wenn ich es nicht schaffe, verschone ich Euch in Zukunft mit Lamentiererei über meinen ach so stressigen Job-Alltag, versprochen! Großes Tien-Anton-Ehrenwort! *schwör*

Dem notorischen Zeitproblem ist es übrigens auch zu verdanken, dass die Rausgeh-Tipps zum Wochenende diesmal  a) verspätet und b) nur in abgespeckter  Variante erscheinen. Dafür sind auch ein paar Veranstaltungen in der Nacht zum Maifeiertag aufgeführt. Allerdings teilweise nur als "Flyer" ohne dazugehörige weitere Beschreibung, teilweise als unveränderte Veranstalter-Info, aber seht selbst:





Samstag, 28.04.:

Bei der dritten Vorrunde des Viersener Bandcontests "Young Talents" haben letztmalig vier Bands die Chance, das Finale zu erreichen. Dem Urteil von Jury (der ich heute nach langer Zeit auch mal wieder angehöre!) und Publikum stellen sich diesmal: 21 Dollars, The Crowed, Never beard a Lion! und, als Nachrücker für die Skings, die kurzfristig absagen mussten, Verdant Effect. Rock-Kultur-Werkstatt, Viersen, Gerberstraße 25, Einlass 19 Uhr, Beginn 19:30 Uhr, Eintritt 4 Euro.



Indie-Pop im Perron55 in Venlo: Wolfendale machen dunkle und sphärische Musik mit mehrstimmigem Gesang. Nach einer erfolgreichen Clubtour brachte Plattenlabel V2 das Debutalbum 'Foghorn' auf den Markt. Kritiker trauen der Band eine große Karriere zu. Support kommt von Are You a Lion. Einlass 20:30, Beginn 21:30, 7,50 Euro.





Montag, 30.04.:

Im Eleni's in Viersen, Remigiusstraße 2a, rocken die "Deadheads" von Schluff Jull in den Mai. Gut abgehangener Rhythm'n'Soul mit Bläser-Sektion und jeder Menge musikalischer Erfahrung. Einlass ab 20 Uhr, VVK 6 Euro, AK 8 Euro. Ticket-Reservierung unter info@schluffjull.com.

"Tanz in den Mai" heißt es auch im Viersener Techno-Tempel Klangfabrik auf der Bahnhofstraße 55. Dort bewegt man sich bei der "Rewashed Label Night" zu elektronischen Klängen auf dem Dancefloor. An den Decks stehen Michael Schwarz, A-Brothers und Sebastian Groth. Support kommt von den Residents Audiokontakt und Jeff Sturm. Beginn 23 Uhr.

Im Dülkener 1komma1 am Hühnermarkt 1 lautet das Motto "Easy in den Mai". DJ Brookly Revelino spielt "The finest of Black Music". Dazu gibt es Partyknaller mit DJ Lucky. Los geht's ab 20 Uhr.

Beim Queensday Festival im Perron55 in Venlo gibt es Punk-Rock, Garage und Rock & Roll. Die zwölfte Ausgabe des schon legendären Festivals, das von Sedate Bookings und Perron55 organisiert wird, bietet ein Line-Up zum Zunge schnalzen: u. a. HOT WATER MUSIC, THE LEGENDARY SHACK SHAKERS, CHUCK RAGAN, THE PUSSYWARMERS, COBRA SKULLS, NOTHINGTON, MAISON DU MALHEUR, THE COPYRIGHTS, DAVE HAUSE, STEVE ADAMYK BAND, BRAT FARRAR, TV BUDDHAS, SONIC AVENUES, HITS, BLACKUP, THE MURDERBURGERS, TEN PAGE PILOT, NIMRODS, DJ BLACKWAX & DJ YOURI. Der Vorverkauf läuft bereits auf Hochtouren. Also schnell Karte reservieren! Info: perron55.nl

Das Passe Partout in Dülken feiert mit DJ Jünner in den Mai...




1 Kommentar:

MA!N hat gesagt…

Moin TA-Leser,

also ich persönlich finde es überhaupt nicht nervig, dass unser Lieblings-Lokal-Webmaster zwischenzeitig mal seinen täglichen Stress textlich verfasst.

1.
Möchte mal gerne sehen, ob der im Beitrag genannte Kritiker, eine solche Webseite hinbekommen würde. Soll er sich doch andere lokale Sachen reinfahren, die bei weitem nicht die Aktualität und Persönlichkeit erreichen.
Mal ganz abgesehen vom lyrischen Witz einzelner Beiträge. (Zu viel Lob?? :-)

2.
Es ist eigentlich auch schön zu sehen, dass man nicht der einzige Mensch auf der Welt ist, der Stress hat. Zudem wird ja auch im Zusammenhang mit der Stressberichterstattung nicht nur Selbstmitleid verfasst, sondern auch informiert, z.B. über Umzüge, einzelne Bauabschnitte oder sonstige Renovierungsmaßnahmen. (Ist definitiv unterhaltsam)

Klares Statement meinerseits:

WEITER SO !!!

Auch wenn es manchmal nur zu den wöchentlichen Ausgeh-Tipps reicht, dann aber bitte mit kurzer persönlicher Widmung!